Anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens stiftete die Gothaer Lebensversicherung a. G. am 19. August 1977 erstmalig den Arnoldi-Preis, der zum Andenken an Ernst-Wilhelm Arnoldi, dem Gründer der Gothaer Lebensversicherung und der Gothaer Versicherungsbank verliehen wird.


Ernst-Wilhelm Arnoldi war ein bedeutender Pionier auf dem Gebiet des Versicherungswesens und gilt als geistiger Vater des Berufsschulwesens und der kaufmännischen Berufsausbildung. Ihm war immer wichtig, neben der fachlichen Bildung auch den Gemeinschaftssinn und die Sozialkompetenz zu fördern.

Am Endes eines Bildungsganges ist der Preis gemäß der Stiftungsurkunde der Gothaer Versicherung an jene Schülerinnen und Schüler zu verleihen, die sich in besonderer Weise durch Leistung, Haltung und Gemeinschaftssinn ausgezeichnet haben.



Informationen zur Vergabe

Der Arnoldi-Preis ist insgesamt mit 2.048 € dotiert und wird in jedem Jahr mit vier Einzelpreisen (je 512 €) an Schülerinnen oder Schüler der Abschlussklassen aus den vier Bereichen

  • Berufsschule
  • Berufsfachschulen
  • Fachoberschule
  • Berufliches Gymnasium

verliehen.

 

Wer stellt den Antrag?

Jede Lehrkraft sowie jede Schülerin und jeder Schüler unserer Schule hat das Recht einen oder mehrere Schülerinnen und Schüler vorzuschlagen. Überwiegend stammen die Anträge von der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer.

Der Ausschuss entscheidet über die Preisvergabe mit Mehrheit. In Ausnahmefällen kann ein Preis auch geteilt werden. 

Arnoldi-Preis Verleihung 2017

Impressionen der Arnoldi-Preis Verleihung am 19. Juni 2017

Folgende Preisträger wurden ausgezeichnet:

Kaufmännische Berufsschule, Johann Geßner, BN 15 und BN 142

für seine herausragenden Leistungen, seine außerordentliche Vorbildfunktion für seine Mitschüler und sein ausgeprägtes soziales Engagement, das ihn zu einer unvergeslichen Schülerpersönlichkeit macht.

Berufliches Gymnasium Wirtschaft, Max Hilterhaus, G14 BRC 3

aufgrund seiner kontinuierlich überdurchschnittlichen schulischen Leistungen, für sein zielstrebiges und ausgeglichenes Wesen und seine kooperative und motivierende Persönlichkeit.

Fachoberschule Wirtschaft - mit Vollzeitunterricht, Martin Schiller, F 15-5

für seine hervorragenden schulischen Leistungen, seine bemerkenswerte Zielstrebigkeit, seine Zuverlässigkeit und sein Engagement im Klassenverband.

Einjährige Berufsfachschule - Wirtschaft, Madina Isaeva, BFE 162

für ihre rasche Auffassungsgabe, für ihre überragende Leistungsentwicklung, ihre zielstrebige und kompetente Art und ihre Hilfsbereitschaft.

Arnoldi-Preis Verleihung 2016

Impressionen der Arnoldi-Preis Verleihung 2016

 

 

 

Der Arnoldi-Preis-Ausschuss


Die Mitglieder des Arnoldi-Preis-Ausschusses:

Der Arnoldi-Preis-Ausschuss besteht zurzeit aus Soraya Senff (Ausschuss-Vorsitzende), Falk Glanert, Dorothè Grütering, Andrea Streich, Susanne Tiedtke und Hubert Vogel.