hand

Liebe Ratsuchende!

Üblicherweise wenden sich Ratsuchende bei schulischen Fragen oder Problemen an die jeweiligen Fach- oder KlassenlehrerInnen - und das ist auch gut so.

Manchmal gibt es aber Fragen, Sorgen oder Probleme, die man vertraulich mit einer neutralen Person besprechen möchte. In diesen Fällen sind wir als Beratungslehrerinnen für Sie da.

 

Fassen Sie Mut und Vertrauen in sich - Wir freuen uns auf ein Gespräch!

 

 

Goldbeck

Kerstin Goldbeck
E-Mail:
Fon: 0551-7707641
Termine nach Vereinbarung

 

Kelling

Anke Kelling-Nafe
E-Mail:
Fon: 0551-95077
Termine nach Vereinbarung

 

Kontaktaufnahme im Beratungswunsch

  1. Montag bis Freitag in den Pausen in einem der Lehrerzimmer
  2. Sie können uns auch eine Nachricht in unsere Fächer legen lassen.

 

Wann ist ein Gespräch mit uns sinnvoll?

  • Wenn Sie als SchülerIn Lernprobleme haben:
  • Sie können sich nicht konzentrieren.
  • Sie können sich nichts merken.
  • Sie wissen nicht, wie Sie lernen sollen.

 

  • Wenn Sie plötzlich schlechte Noten bekommen.

 

  • Wenn Sie trotz guter Vorbereitung Angst vor Klassenarbeiten haben.

 

  • Wenn Sie Klassenarbeitstermine oder den Unterrichtsbesuch vermeiden.

 

  • Wenn Sie sich in Ihrer Klasse nicht mehr wohl fühlen.

 

  • Wenn Sie sich von Ihren Lehrerinnen oder Lehrern unfair behandelt fühlen.

 

  • Wenn es Probleme mit Ausbilderinnen oder Ausbildern gibt.

 

  • Wenn Sie persönliche Sorgen oder Stress haben.

 

  • Wenn Sie familiäre Probleme bedrücken.

 

  • Wenn Sie spüren, dass sich schulische oder berufliche Ziele verändern, Sie damit aber nicht umzugehen wissen.

 

  • Wenn Sie Informationen zu Ausbildungs-und Studiengängen erhalten möchten.

 

  • Wenn Sie Sorgen haben, in ein Suchtverhalten abzugleiten oder ein bestehendes Suchtverhalten nicht in den Griff bekommen.

 

  • Wenn Sie konkret gar nicht sagen können was Sie bedrückt und Sie „nur einfach so“ über etwas sprechen möchten.

 

Vielleicht sind Ihre Sorgen an dieser Stelle nicht aufgeführt. Kommen Sie zu uns, wir können uns auf Sie einstellen.

 

Nach welchen Grundsätzen beraten wir?

1.ΠVERTRAULICHKEIT:

Wir unterliegen der Schweigepflicht.

 

2. FREIWILLIGKEIT:

Ein Beratungsgespräch ist immer freiwillig. Sie gestalten die Lösung Ihrer Probleme, und wir unterstützen Sie dabei. Daher gilt:

  • Sie selbst entscheiden, ob Sie zu uns kommen!
  • Sie selbst entscheiden, was Sie uns mitteilen wollen!
  • Sie selbst entscheiden, ob wir tätig werden sollen!

 

3. UNABHÄNGIGKEIT:

Ein Beratungslehrer kann nicht zu einer Beratung gezwungen werden. Auch die Beratung in eine bestimmte erwünschte Richtung ist nicht möglich. Nur der Ratsuchende und der Berater verständigen sich über die Ziele der Beratung.

 

4.  BEACHTUNG DER VERANTWORTUNGSSTRUKTUR:

Ein Berater muss die Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten in einer Schule kennen und beachten. Wir Berater respektieren und bewahren daher die Verantwortung aller Beteiligten.

Was geschieht eigentlich in einer Beratung?

Sie schildern uns Ihr Anliegen.

In einem Gespräch versuchen wir gemeinsam Ihrem Problem auf den Grund zu gehen und erarbeiten gemeinsam mögliche Lösungen.

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung dieser Lösungen.